Menü

Wetter Gran Canaria, Wettervorhersage Gran Canaria & Klima

Klima & Wetter Gran Canaria und wann ist die beste Reisezeit für Gran Canaria

Mit seinen 1.949 Höhenmetern ist der Pico de las Nieves der optische Fixpunkt auf der Kanareninsel Gran Canaria. Seinem Namen entsprechend ist der Pico de las Nievas im Winter sogar manchmal schneebedeckt. Das sagt schon einiges über das Klima auf Gran Canaria aus. Dadurch findet man die beliebten Urlaubsorte auch im besser geschützten Süden der Insel.

 

Klima Gran Canaria / Klimatabelle Gran Canaria: Tagestemperatur, Nachttemperatur,  Sonnenstunden pro Tag, Regentage pro Monat und Wassertemperatur.

Klima Gran Canaria

Monat Tag Nacht Sonne Regen Wasser
Januar 21 14 6 6 19
Februar 22 14 6 3 18
März 22 15 7 3 18
April 22 16 8 2 18
Mai 23 17 9 1 19
Juni 24 18 9 1 20
Juli 25 19 9 1 21
August 26 21 9 1 22
September 26 21 8 1 23
Oktober 26 19 7 4 23
November 24 18 6 6 21
Dezember 22 16 5 6 20

Topografische Besonderheiten Gran Canaria

Die natürliche Barriere des Pico de las Nievas Massivs bewirkt, dass sich auf Gran Canaria zwei Klimazonen ausgeprägt haben. So treiben die aus Norden kommenden Passatwinde feuchte Luft an die Berghänge Gran Canarias, wo diese dann absinken, abregnen und in großen Höhen dann auch gerne einmal als Schnee vom Himmel fallen. Nebel und immergrüne Vegetation, wie Lorbeer, Kiefern und Farn, sind hier landschaftsprägend.

Der immergrüne Norden steht in Gegensatz zum kargen, felsigen und vegetationsarmen Süden Gran Canarias. Hier ist Regen eine Seltenheit und das aride Klima wird noch durch heiße Winde aus der Sahara verstärkt. Die Folge: Die touristischen Zentren Maspalomas und Arinaga werden von ständiger Trockenheit und fast schon wüstenähnlichen Dünenlandschaften geprägt. Die Inselhauptstadt Las Palmas ist hingegen oft von grauen Wolken verhangen, was ihr letztlich auch den Spitznamen „Panza de burro“ (Eselsbauch) eingebracht hat.

Tipp: Ausführliche Infos über den Flughafen Gran Canaria gibt es hier.

Wann ist die optimale Reisezeit für Gran Canaria?

Wenn im Sommer die Quecksilbersäule an der Playa del Ingles punktuell über 40 °C klettert, dann kommt selbst der größte Sonnenanbeter ins Schwitzen. Angenehmer gestaltet sich der Badeurlaub im Winter, denn dann herrschen bei maximal 28 °C in Maspalomas angenehme Temperaturen, die auch nachts kaum einmal unter 16 °C fallen. Es überrascht also nicht, dass der Süden Gran Canarias eines der beliebtesten Winterreiseziele der Mitteleuropäer ist.

Dabei bleiben die Temperaturen auf der ganzen Insel auch noch bis tief ins Frühjahr mit rund 21°C im Norden angenehm warm. Zwischen Juli und September hält der Hochsommer mit bis zu 9,5 Sonnenstunden am Tag Einzug. Aber auch noch im Oktober und im November dürfen Urlauber mit 25 °C Tageshöchsttemperatur und 22 °C Wassertemperatur rechnen.

Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de